asvjudo

  Startseite
  Judo Allgemein
  Personen
  Training
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   ASV Wuppertal



http://myblog.de/asvjudo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Geschichte:

Der erste Judo-Verein der 1918 von Gunji Koizumi (1885-1965) in London gegründet wurde kann gut als Ausgangspunkt für die Verbreitung des Judo in Europa betrachtet werden. Mit seiner Gründung verbreitete sich diese neue Sportart über ganz Europa bis 1951 bereits die ersten Europameisterschaften und wenig später 1956 die ersten Weltmeisterschaften stattfanden. Als eigendliche Sportart gibt es Judo also in Deutschland erst seit knapp 50 Jahren. Die Wurzeln dieses japanischen Kampfsystems liegen im Jujutsu und wurden von Professor Jigoro Kano dem Geistigen Vater des Judo weiterentwickelt. Mit 23 Jahren gründete Kano eine eigene Ju-Jutsu Schule und nannte die Disziplin die er unter richtete, Judo. Er maß dem Judo einen stark erzieherischen Aspekt bei und setzte seine Schwerpunkte auf das Körperliche Training, die Selbstverteidigung und die Selbstbeherschung.




Prinzipien und Techniken:

Schlag-, Stoß- und Tritttechniken wurden aus dem modernen Judo entfernt, um Wettkämpfe ohne Verletzungsgefahr für die Sportler zu garantieren.




Training:

Die Körperlichen Voraussetzungen , die man zum Judo mitbringen muss, sind gering. Kondition, Kraft, Gewandheit werden während des Trainings erworben. Das Training hat spielerischen und wettkampfmäßigen Charakter, so da&szig; die Einsatzfreude immer groß bleibt. Der erzieherische Aspekt für Kinder ist sehr hoch. Über das köperliche Training heraus werden Charaktereigenschaften wie Mut, Selbstdisziplin, kontaktfreudigkeit, Selbstsicherheit und Friedfertigkeit verstärkt und entwickelt. Alle Trainer achten während des unterrichts darauf, dass Höflichkeit und Disziplin dem Partner gegenüber gewahrt wird.



Judo kann in jedem Alter gelernt und praktiziert werden.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung